Systec Logo Nottulner Landweg 90
D-48161 Münster

Tel.: +49 2534 8001-70
Fax: +49 2534 8001-77
info@systec.de
 

Schnellfinder

Finden Sie hier schnell Ihr passendes DriveSet

Zahl der Achsen

Einachsige Lineareinheiten für Bewegung in der linearen Dimension
Zweiachsige Lineareinheiten für Bewegung in der Ebene
Dreiachsige Lineareinheiten für Bewegung im Raum

Gewünschte Geschwindigkeit
(in m/s)

0,10,415

Welche Last soll bewegt werden?
(max. 40 kg)

Wie genau soll das System sein?

 0,025 mm
 0,1 mm
 0,4 mm



Rechtliche Hinweise Datenschutz

Auswahl eines DriveSets für einen Klebeautomaten

Erfolgreich eingesetzt werden DriveSets unter anderem für die Verwendung in Klebenautomaten. Wie schnell und einfach die Auswahl des passenden Positioniersystems in einem solchen Fall ist, wird an dieser Stelle gezeigt. Das Beispiel basiert auf folgenden Kundenanforderungen:

Arbeitsraum Komplexe Kontur im Bereich 50x60 Millimeter
Zu bewegende Dosiereinrichtung 1 Kilogramm
Taktzeit zum Verfahren der Kontur 4 bis 5 Sekunden (~0,2 Meter pro Sekunde), konstante Bahngeschwindigkeit
Gewünschte Präzision 0,1 Millimeter
   

Einfach, schnell, effizient: der Auswahl-Assistent

Auswahl des DriveSets M 208

Diese wenigen Überlegungen reichen bereits aus, um über den interaktiven Auswahl-Assistenten auf www.drivesets.de das den Anforderungen entsprechende DriveSet auszuwählen. Zunächst ist hierbei die Entscheidung zu treffen, für welchen Arbeitsraum ein DriveSet gewählt werden soll. Zur Auswahl stehen drei Auswahldiagramme. Da der Arbeitsraum des Klebeautomaten sich mit den Dimensionen Länge und Breite beschreiben lässt, wird das Diagramm für den Arbeitsraum Ebene aufgerufen.

Das Diagramm zeig bereits die wichtigsten Betriebsparameter der verschiedenen DriveSets an. Auf der X-Achse werden die Geschwindigkeitsklassen angegeben, auf der Y-Achse die Tragfähigkeitsklassen. An den Schnittpunkten finden sich die DriveSet-Typen mit diesen Eigenschaften. Dargestellt werden sie einmal in weißer Schrift auf schwarzem Grund, was für die Präzisionsklasse 0,1 Millimeter steht, und das andere Mal mit schwarzer Schrift auf weißem Grund. Diese DriveSets haben die Präzisionsklasse 0,025 Millimeter.

Da eine Geschwindigkeit von durchschnittlich 0,2 Metern pro Sekunde erreicht werden muss, ist die Geschwindigkeitsklasse 0,4 Meter pro Sekunde auszuwählen. Die zu bewegende Dosiereinrichtung für den Klebstoffauftrag wiegt 1 Kilogramm, insofern fällt die Entscheidung auf die Tragfähigkeitsklasse 1 Kilogramm.

Vier DriveSet-Typen kommen nach dem Abtragen der Werte für die Geschwindigkeits- und die Tragfähigkeitsklasse auf den Achsen des Auswahl-Assistenten in Frage. Da die weiß hinterlegten Nummern DriveSets der hohen Präzisionsklasse 0,025 Millimeter kennzeichnen, reduziert sich die Auswahl sofort auf zwei Optionen. Und der Auswahl-Assistent hilft noch weiter bei der Eingrenzung: Die jeweils in der oberen Hälfte der Schnittpunkte angeordneten DriveSet-Typen stehen für DriveSets in Ausleger-Konstruktion, die unten angeordneten Typen für Portal-Konstruktionen. Für das Verfahren der komplexen Konturen durch den Klebeautomaten ist eine Ausleger-Konstruktion besonders geeignet: Somit ergibt sich ein Klick auf den DriveSet-Typen DriveSet M208.

 

Feineinstellungen im Datenblatt

Details im Datenblatt

Bis zu diesem Punkt wurde noch nicht die Länge der Verfahrwege des für den Klebeautomaten benötigten DriveSets angegeben. Diese Einstellung wird nun direkt im Datenblatt vorgenommen. Die Länge der Linearprofile kann im Datenblatt fast beliebig eingestellt werden. Im konkreten Fall wird sie an den zu verfahrenden Arbeitsraum und die Integrations-Umgebung angepasst.

Das gewählte DriveSet M208 ist ein Zwei-Achsen System in Ausleger-Konstruktion für horizontale oder vertikale Positionierung sehr kleiner Lasten mit normaler Geschwindigkeit. Es kann sowohl horizontal als auch vertikal eingesetzt werden. Die Kinematik besteht aus Lineareinheiten mit Antrieb über Zahnriemen und einen passenden Schrittmotor. Der Antrieb der ersten Achse geht vom Schlitten aus. Für die Steuerung sind verschiedene Varianten möglich, unter anderem auch der für den Klebeautomaten benötigte konstante Bahnbetrieb.

Mit den weiteren im Datenblatt vorhandenen Konfigurationsmöglichkeiten wird das DriveSet noch weiter an die konkrete Anwendungsumgebung angepasst. Das betrifft unter anderem die Ausgestaltung der Energieführungen und die Ausstattung der Steuerungseinheit, die Integration in andere Steuerungsumgebungen und das mitzuliefernde Software-Paket. Auch die Fähigkeit zur Bahnsteuerung wird im Datenblatt ausgewählt. Denn das DriveSet M208 ist auch für Punkt-zu-Punkt-Positionierung geeignet.

 

Ohne Projektierung in weniger als zehn Minuten zum idealen Positioniersystem

Der Klebeautomat im Einsatz

Auf konventionellem Wege wurden für die Projektierung eines solchen Systems bisher mehrere Arbeitsstunden benötigt. Der DriveSets-Auswahl-Assistent hat den Auswahlprozess auf wenige Schritte reduziert. Jetzt ist das passend konfigurierte Positioniersystem in weniger als zehn Minuten konfiguriert worden und kann direkt bestellt werden.

Für den Klebeautomaten erwies sich das DriveSet M208 als hervorragend geeignet. Natürlich wurde es komplett montiert und einbaufertig geliefert. In kürzester Zeit wurde es in Betrieb genommen. Im Produktionsprozess ermöglichte es den gleichmäßigen Auftrag des Klebers, so dass eine feste Verbindung zwischen den Werkstücken gewährleistet war. Die Abbildung zeigt den fertigen Automaten mit dem integrierten DriveSet.