Systec Logo Nottulner Landweg 90
D-48161 Münster

Tel.: +49 2534 8001-70
Fax: +49 2534 8001-77
info@systec.de
 

Schnellfinder

Finden Sie hier schnell Ihr passendes DriveSet

Zahl der Achsen

Einachsige Lineareinheiten für Bewegung in der linearen Dimension
Zweiachsige Lineareinheiten für Bewegung in der Ebene
Dreiachsige Lineareinheiten für Bewegung im Raum

Gewünschte Geschwindigkeit
(in m/s)

0,10,415

Welche Last soll bewegt werden?
(max. 40 kg)

Wie genau soll das System sein?

 0,025 mm
 0,1 mm
 0,4 mm



Rechtliche Hinweise Datenschutz

Muster mit Mehrwert: DriveSets Motion-Samples

Beispiel für ein Motion-Sample zum Palettieren
Wie hier für eine Palettieranwendung ermöglichen es DriveSets Motion-Samples, einfache Anwendungen am PC in einer grafisch gestalteten Oberfläche einzurichten.

Richten Sie DriveSets für Ihre Anwendungen noch einfacher ein! DriveSets Motion-Samples sind Muster-Programmierungen für typische Anwendungsfälle. Oft sind Motion-Samples mit einer grafischen Bedienoberfläche ausgestattet, bei anderen Routinen stellt die Systec GmbH Ihnen MotionBasic-Code zur Verfügung. Immer müssen Sie lediglich wenige Parameter an Ihrem PC eingeben, dann ist Ihr DriveSet betriebsfertig eingerichtet. Bei Anpassungen des Motion-Samples ist die Systec-GmbH Ihnen jederzeit gern behilflich. Natürlich gehört eine ausführliche, gut verständliche Dokumentation auch dazu.

Motion-Samples sind die logische Weiterentwicklung der Systec-Unternehmensphilosophie: Einfache, leicht bedienbare Produkte für Anwenderinnen und Anwender. Denn zu jedem einbaufertigen Positioniersystem gehört eine Xemo-Steuerung. Mit der von Systec entworfenen, klar strukturierten, einfach erlernbaren Programmiersprache MotionBasic ist die Einrichtung von Automatisierungsanwendungen kein Problem. Dank der zum Lieferumfang gehörenden Windows-DLL können die Steuerungen der DriveSets auch in zahlreichen IT-Hochsprachen wie C++ oder VisualBasic for Applications programmiert werden.

Palettieren übersichtlich am PC konfigurieren

 

Zur Motek 2008 hat die Systec GmbH ein erstes Motion-Sample mit einigen Zusatzfunktionen präsentiert, das die Konfiguration einer Palettieranwendung demonstrierte. Dieses Beispiel steht stellvertretend für den Vorteil, den Anwenderinnen und Anwender mit Motion-Samples haben. Nach dem Start öffnet sich eine übersichtliche grafische Oberfläche. Niemand muss sich durch verschachtelte Menüebenen klicken, um sich letztendlich doch zu verirren. Wenige Buttons stellen die benötigten Funktionen zur Verfügung. Ein Statusfenster im oberen Bereich des Bildschirms informiert über die aktuellen Systemzustände.

Bei der Palettieranwendung entscheiden sich die Nutzerinnen und Nutzer der Software zwischen den Funktionen "Parametrieren", "Handbetrieb", "Service", "Referenzfahrt" und "Palettieren". Mit diesen Funktionen kann eine einfache Palettieranwendung im Online-Betrieb komplett konfiguriert, gestartet und gestoppt werden. Auch ein Offline-Betrieb der Anwendung soll möglich werden. Dann wird ein programmierter Parametersatz vom per USB oder RS232-C angeschlossenen PC in die Steuerung übertragen, um dort dann autonom abzulaufen. Im Motion-Sample können viele verschiedene Parametersätze abgelegt werden. Vorbereitet ist beispielhafte Motion-Samples auch auf den Betrieb per Touch-Panel. Sind Tastatureingaben erforderlich, erscheint eine Bildschirm-Tastatur in der Bedienoberfäche.

 

Nur die wichtigsten Parameter selbst eingeben

 

Die Leistung des Systec-Software-Teams besteht darin, für Motion-Samples die typischen Prozesse eines Anwendungsbereiches vorprogrammiert zu haben. Wenige konkrete Parameter reichen dann aus, um die Anwendung in Betrieb zu nehmen. Dazu gehört beispielsweise die Angabe zum Arbeitsraum des konkret verwendeten DriveSets im Menübereich "Service". Im Falle der Palettieranwendung sind außerdem im Bereich "Parametrieren" die Maße des Palettiergutes, die Anordnung auf der Entnahmepalette und das Packmuster auf der Ablagepalette anzugeben. Dabei können genaue Werte wie beispielsweise für die Palettenpositionen numerisch eingegeben oder auch im "Teach"-Modus eingelernt werden. Mit diesem Feature greifen Motion-Samples eine wesentliche Eigenschaft von Systecs Steuerungs-Service-Software Xemo!GO auf.

DriveSets Motion-Samples sind ein leicht zu bedienendes, kraftvolles Hilfsmittel für viele Anwendungsbereiche. Die Palettier-Software unterstützt die Anwender beim Handling von Werkstücken von einer Position auf eine andere. Typisch wäre beispielsweise die Entnahme von Produkten aus dem Ausgang einer Fertigungslinie und das Ablegen auf eine Palette. Variationen der Packmuster sind möglich, auch das Entnehmen und Ablegen auf mehreren Ebenen in der Vertikalen.

 

Programm-Code leicht selbst erweiterbar

 

Für komplexere Anwendungen lassen sich Motion-Samples anpassen. Unterstützung bei dieser Aufgabe bietet auch das Systec-Team an. Auf der Motek 2008 wurde das Transportgut exemplarisch zunächst auf einem Drehtisch-DriveSet zwischengelagert und dann erst zur Ziel-Palette weitertransportiert.